Angry Birds
Eine Schleuder, eine Handvoll verärgerter Vögel und unzählige Schweine, die es zu zerstören gilt. Die Ausgangsbasis für vollen Spielspaß könnte in Angry Birds nicht simpler gestrickt sein. Begib Dich also am besten sofort an Deine Aufgabe, zunehmend schwierigere Herausforderungen zu lösen. Bewaffnet bist Du dabei lediglich mit einer Schleuder und ein paar Vögeln mit jeweils unterschiedlichen Eigenschaften.

Die Idee hinter Angry Birds ist nicht neu. Das Genre der Artillerie-Spiele gab es auch schon vor dem Sensationserfolg aus dem Hause Rovio. Doch kein anderes vergleichbares Onlinespiel ist dabei so bunt und witzig. Im kostenlosen Facebook-Spiel Angry Birds hat ein ganzes Rudel fieser Schweine Deine Vogeleier gestohlen. Es liegt nun an Dir, diese zurückzuholen und den Schweinen eins auszuwischen.

Dies geschieht in Angry Birds lediglich mithilfe einer Schleuder und einer unterschiedlichen Anzahl an Vögeln, die sich auf Deinen Befehl kamikazeartig auf ihre Feinde stürzen. Du bestimmst dabei vor dem Abschuss den Winkel und die Schnelligkeit, mit dem die Vögel ihr Ziel treffen sollen. Und das ist nicht immer einfach, denn schließlich haben sich die Schweine gut hinter Objekten verschanzt.

In Angry Birds stehen Dir verschiedene Vögel zur Verfügung. Während sich rote Vögel ganz normal auf ihr Ziel stürzen, durchstoßen blaue Artgenossen sehr verlässlich Eisoberflächen und können mit einem erneuten Mausklick mehrere Gegner gleichzeitig ansteuern. Dagegen trägt beispielsweise der weiße Vogel ein Bomben-Ei, um seitlich geschützte Feinde von oben zu treffen. Es erwarten Dich in Angry Birds noch eine ganze Reihe weiterer Vögel mit speziellen Fähigkeiten.

Du musst dabei sämtliche Schweine eliminieren, um das nächste Level bestreiten zu können. Und das ist oft leichter gesagt als getan. Hinter der niedlichen Fassade von Angry Birds versteckt sich nämlich ein zunehmend kniffliger werdendes Browsergame. Dennoch wirst Du Dich dem süchtig machendem Spielprinzip nicht so schnell entziehen können. Du wirst Dich oft dabei ertappen, ein Level immer und immer wieder zu probieren, um es letztlich zu schaffen.