Fast and Furious
Der Action-Film The Fast and the Furious mit Vin Diesel und Paul Walker schlug im Jahr 2001 wie eine Bombe und beeinflusste selbst die Rennspielmarke Need for Speed, die zwei Jahre später mit Need for Speed: Underground ihren Einstand in die Welt der illegalen Straßenrennen feierte. Kein Wunder, dass auch Fast and Furious sein eigenes Spiel verdient hat. Und das gibt es seit einiger Zeit kostenlos für euren Browser.

Dabei nimmst Du nicht nur Platz hinter dem Steuer sündhaft teurer und rasend schneller Fahrzeuge, sondern ziehst auch im Hintergrund die Strippen. Fast and Furious ist mehr eine Online-Rennsimulation als ein aktives Rennspiel, lässt Dich aber dennoch an spannenden und vor allem gesetztlich nicht erlaubten Rennen teilhaben.

Ziehe in Fast and Furious einen Rennstall hoch, verbessere auf der Straße Dein fahrerisches Können, gewinne Preisgelder im Rennen mit geschulten Fahrern und frisiere Deinen Flitzer mit Upgrades und Lackierungen zum ultimativen PS-Monster. Doch Vorsicht: Schnappen Dich die Cops, musst Du Deine Zeit hinter schwedischen Gardinen fristen. Diese kannst Du in Fast and Furious durch Bestechungsgeld oder Credits allerdings umgehen.