Impressum

Playnik GmbH
Im Derdel 17
D-48161 Münster

Telefon: +49 (02534) 97 33 53 – 0
Email: info@playnik.de

Geschäftsführer: Andreas Planer
Registergericht: Amtsgericht Münster, HRB 14061
Steuernummer: 43/768/00623
USt-IdNr.: DE259807768

Jugendschutz
Jugendschutzbeauftragter: Torsten Planer
torsten.planer@nextidea.de

Haftungsausschluß
Trotz regelmäßiger und sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Angebote und Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Nutzungsbedingungen

1. Geltungsbereich

Die Playnik GmbH („playnik“) betreibt unter verschiedenen Top-Level-Domains (playnik.com, playnik.de, play-nick.com u.a.) sowie unter verschiedenen Subdomains und Aliases dieser Domains ein Online-Spieleportal. Alle Webseiten, auf denen playnik das Spieleportal bereitstellt, werden im Folgenden als „playnik-Webseiten“ bezeichnet.

playnik stellt ihr Spieleportal gegenüber Nutzern ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung. Mit der Registrierung als Nutzer haben Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von playnik akzeptiert. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn playnik hätte ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Als Nutzer des Spieleportals schließen Sie einen Nutzungsvertrag mit der Playnik GmbH mit Sitz in Münster, Im Derdel 17, D-48161 Münster, E-Mail: info@playnik.com, Telefax: +49 (2534) 97 33 53 - 11.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie als Nutzer jederzeit unter dem von jeder playnik-Webseite erreichbaren Link „AGB“ aufrufen, herunterladen, speichern und ausdrucken.

2. Gegenstand

2.1 playnik bietet registrierten Nutzern die Möglichkeit, an den auf den playnik-Webseiten zur Verfügung gestellten Online-Spielen teilzunehmen. Daneben finden sich auf den playnik-Webseiten auch Links zu Angeboten für die Teilnahme an Online-Spielen fremder Anbieter. Die Teilnahme an Spielen fremder Anbieter richtet sich ausschließlich nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters. Vertragspartner ist in solchen Fällen der fremde Anbieter, nicht playnik.

2.2 Die Teilnahme an den Online-Spielen von playnik und den damit verbundenen zusätzlichen Features setzt die Registrierung als Nutzer voraus. Mit der Registrierung richtet playnik dem Nutzer einen Account ein und zwischen den Parteien kommt ein Nutzungsvertrag zustande, der den registrierten Nutzer berechtigt, an den auf den playnik-Webseiten angebotenen Spielen teilzunehmen und die damit verbundenen Features in Anspruch zu nehmen.

2.2 playnik stellt innerhalb ihres Spieleportals außerdem eine Plattform bereit, über die registrierte Nutzer im Rahmen ihres Vertrages untereinander kommunizieren können und beispielsweise Bilder, Videos oder Spiele einstellen können (die „Plattform-Community“).

2.3 Das Angebot der playnik richtet sich an Personen, die zum Zeitpunkt der Registrierung volljährig sind. Minderjährige haben vor der Registrierung das Einverständnis ihrer gesetzlichen Vertreter einzuholen.

2.4 playnik stellt ihr Spieleportal online über einen Browser zur Verfügung. Die Installation der für den Besuch der playnik-Webseiten und die Teilnahme an den Spielen etwa benötigten Software hat jeder Nutzer selbst zu besorgen. playnik stellt weder Software zur Installation bereit noch leistet sie technische Hilfestellung bei der Installation.

2.5 Der Nutzer erkennt an, dass eine 100 %-ige Verfügbarkeit der playnik-Webseiten technisch nicht realisierbar ist. playnik ist jedoch bemüht, die playnik-Webseiten möglichst konstant und fehlerfrei verfügbar zu halten. Vor allem technische Ereignisse, die außerhalb des Einflussbereichs von playnik liegen wie zum Beispiel Stromausfälle, Fehler im Kommunikationsnetz etc, sowie notwendige Wartungsarbeiten können die Verfügbarkeit der playnik-Webseiten beeinträchtigten und zu vorübergehenden Störungen oder Ausfällen führen.

2.6 Nutzer haben keinen Anspruch auf Aufrechterhaltung der Spiele und Features in der bei Vertragsschluss bestehenden Version. playnik behält sich das Recht vor, Spiele und Features jederzeit ohne Angabe von Gründen einzustellen.

2.7 Die Teilnahme an den Spielen steht registrierten Nutzern grundsätzlich kostenlos zur Verfügung. Bestimmte Services und Features bietet playnik jedoch nur gegen Entgelt an. Einzelheiten zu den Entgelten, Funktionen und Voraussetzungen der entgeltlichen Services und Features sind auf der jeweiligen Webseite im Zusammenhang mit den jeweiligen Services und Features geregelt.

2.8 Der Nutzer ist nicht berechtigt, seinen Account, damit verbundene Services und Features, Zugangsdaten oder virtuelle Gegenstände zu verwerten, zu verkaufen oder auf sonstige Weise zu übertragen. Soweit Spielanleitungen/-regeln die Weitergabe von Services und Features im Spiel zulassen, finden die vorgenannten Beschränkungen in der virtuellen Spielwelt keine Anwendung.




3. Registrierung, Vertragsschluss

3.1 playnik bietet die Registrierung in zwei Varianten an: (a) als Registrierung für einzelne Spiele („Game Account“) oder (b) als Registrierung für ein Portalkonto („Portal Account“). Ein Nutzer kann mehrere Game Accounts in verschiedenen Spielen einrichten, jedoch nur einen Game Account pro Spiel und einen einzigen Portal Account in dem Portal. Durch den Abschluss des Registrierungsvorgangs gibt der Nutzer ein Angebot zum Abschluss des Vertrages über die Nutzung der Dienste (Spiele/Features) der playnik-Webseiten ab, das playnik entweder ausdrücklich oder durch die erste Erfüllungshandlung, wie die Ermöglichung der Teilnahme an einem Spiel annimmt.

3.2 Der Nutzer sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Er sichert weiterhin mit der Registrierung zu, volljährig zu sein oder – wenn der Nutzer das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat – das Einverständnis der gesetzlichen Vertreter eingeholt zu haben. Änderungen seiner Daten wird der Nutzer playnik unverzüglich mitteilen.

3.3 Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seinen Portal Account ohne Angabe von Gründen zu löschen. Die Kündigung des Nutzungsvertrages richtet sich nach Ziffer 10.

4. Belehrung über das Widerrufsrecht

Widerrufsrecht

Der Nutzer kann die Registrierung für einen Account innerhalb von zwei (2) Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Freischaltung des Accounts und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:
Playnik GmbH
Im Derdel 17
48161 Münster
E-Mail: info@playnik.com

Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Nutzer die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er der playnik insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Nutzer mit Absendung der Widerrufserklärung, für playnik mit deren Empfang.

Bei einer Dienstleistung erlischt das Widerrufsrecht vorzeitig, wenn playnik mit der Ausführung der Dienstleistung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Nutzers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Nutzer diese selbst veranlasst hat.

Ende der Widerrufsbelehrung.


5. Pflichten und Obliegenheiten der Nutzer

5.1 Mit der Teilnahme an den Spielen auf den playnik-Webseiten erkennt der Nutzer die jeweils geltenden Spielanleitungen und -regeln an.

5.2 Der Nutzer verpflichtet sich, die von playnik erhaltenen Zugangsdaten und Passwörter Dritten gegenüber streng geheim zu halten. Jeder Nutzer ist für seinen Account selbst verantwortlich. Jeden Zugang über einen Account wertet playnik als Zugang des für den Account registrierten Nutzers. Vermutet ein Nutzer oder ist ihm bekannt, dass ein unbekannter Dritter Kenntnis von den Zugangsdaten erlangt hat, zeigt er dies playnik unverzüglich an. playnik ist nach dieser Anzeige berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Nutzung des Accounts zu sperren und die Zugangsdaten zu ändern. playnik wird den betroffenen Nutzer hierüber informieren. Nutzt ein unberechtigter Dritte infolge Verschuldens des Nutzers dessen Zugangsdaten, haftet der Nutzer playnik gegenüber auf Nutzungsentgelt und Schadensersatz.

5.3 Dem Nutzer ist jede Handlung untersagt, die geeignet ist, die Funktionalität der playnik-Webseiten und ihrer Infrastruktur sowie des Spielablaufs zu beeinträchtigen, insbesondere die technischen Kapazitäten übermäßig zu belasten. Es ist weiterhin nicht gestattet, Inhalte auf den playnik-Webseiten zu blockieren, zu überschreiben, zu modifizieren und zu kopieren oder Mechanismen, Software oder Scripts einzusetzen, die dem Nutzer einen Vorteil gegenüber anderen Nutzern verschaffen.

6. Verantwortlichkeit für Inhalte/Informationen der Nutzer

6.1 Für die Inhalte, Daten und Informationen, die Nutzer innerhalb ihrer Kommunikation untereinander austauschen und in die Plattform einstellen („eingestellte Inhalte“), sind sie selbst verantwortlich. playnik macht sich diese eingestellten Inhalte weder zu eigen noch übernimmt sie hierfür die Verantwortung.

6.2 Der Nutzer verpflichtet sich, keine gegen geltendes Recht verstoßenden Inhalte einzustellen. Dazu zählen insbesondere beleidigende, verleumderische, sexistische, pornografische, rassistische, gegen Jugendschutzgesetze verstoßende oder auf sonstige Weise moralisch verwerfliche oder anstößige Inhalte. Dem Nutzer ist es weiterhin untersagt, (a) andere Nutzer unzumutbar, beispielsweise durch Spam-Mail zu belästigen, (b) gesetzlich (z.B. über das Marken-, Patent-, Geschmacksmuster-, Gebrauchsmuster- oder Urheberrecht) geschützte Inhalte zu verwenden oder Waren oder Dienstleistungen zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben, ohne dazu berechtigt zu sein, (c) wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, (d) belästigende Handlungen vorzunehmen, z.B. durch Versendung von Kettenbriefen, „Junk-Mails“, unaufgeforderten Massen-Mails.

6.3 Mit dem Einstellen von Inhalten räumt der Nutzer playnik ein nicht ausschließliches, unbeschränktes, unwiderrufliches, übertragbares und unentgeltliches Recht an dem eingestellten Inhalt ein. Dieses berechtigt playnik zu jeglicher Art der Verwertung, insbesondere den eingestellten Inhalt öffentlich zugänglich zu machen, darzubieten, zu reproduzieren und zu verbreiten. Sofern playnik Kenntnis von rechtswidrig eingestellten Inhalten erhält, ist sie insbesondere berechtigt, diese unverzüglich selbst zu löschen. Entsprechendes gilt bei eingestellten Inhalten, die nach dem Ermessen der playnik qualitativ nicht den Ansprüchen an die Kommunikation in der Plattform-Community entsprechen oder deren Funktionsfähigkeit beeinträchtigen. playnik behält sich außerdem das Recht vor, den Nutzer von der Teilnahme an der Kommunikationsplattform auszuschließen und den Account des Nutzers bei mehrfachem Verstoß trotz Abmahnung fristlos zu kündigen.

7. Zahlungsbedingungen

7.1 Zahlungen sind mit Registrierung oder Inanspruchnahme entgeltlicher Services und Features sofort fällig. Der Nutzer kann die Zahlung je nach angebotenen Zahlungsverfahren zum Beispiel im Wege eines Debitverfahrens, insbesondere der akzeptierten Kreditkarten, per Überweisung oder im Wege eines Lastschriftverfahrens erbringen. Das Angebot der unterschiedlichen Zahlungsverfahren kann je nach Höhe des geschuldeten Entgelts variieren. Ist der Einzug eines Entgelts nicht möglich, ohne dass dies playnik verschuldet hat, trägt der Nutzer die daraus entstehenden Kosten. Fallen beim Einzug der Zahlungen Rücklastschriften an, berechnet playnik eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 10,00 pro Zahlungsvorgang zuzüglich eventuell angefallener Bank- oder sonstiger Gebühren. Dem Nutzer steht es frei zu beweisen, dass ein Schaden nicht oder nicht in dieser Höhe entstanden ist.

7.2 Die Aufrechnung oder Ausübung von Zurückbehaltungsrechten kann der Nutzer nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen geltend machen.

8. Haftung von playnik

8.1 playnik haftet unbeschränkt für einen von ihr zu vertretenden Schaden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten und Arglist. Eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz ist hiervon unberührt. Bei leichter Fahrlässigkeit besteht eine Haftung nur bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, d.h. solcher Pflichten, die für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung sind. Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall der Höhe nach auf den typisch vorhersehbaren Schaden begrenzt.

8.2 playnik übernimmt keine Haftung für Inhalte von Webseiten, auf die playnik-Webseiten verlinken oder auf sonstige Weise direkt oder indirekt verweisen. Für die Inhalte dieser Seiten sind die Anbieter der jeweiligen Webseite selbst ausschließlich verantwortlich.

9. Freistellung durch Nutzer

Der Nutzer stellt playnik von sämtlichen Kosten, einschließlich angemessener Rechtsanwaltsgebühren, und Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, frei, die Dritte gegen playnik wegen der Verletzung ihrer Rechte durch die vom Nutzer auf den playnik-Webseiten eingestellten Inhalten geltend machen. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer die Verletzung der Rechte des Dritten nicht zu vertreten hat.

10. Laufzeit, Kündigung

10.1 Der Nutzungsvertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

10.2 Der Nutzer kann die Kündigung unter Angabe des Benutzernamens und der bei playnik registrierten E-Mail-Adresse per E-Mail an info@playnik.com oder durch Verwendung der Funktion “Portal Account löschen“ auf der Profilbearbeitungsseite erklären.

10.3 Das Recht beider Seiten zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleiben von der Regelung in Ziffer 10.2 unberührt.

11. Datenschutz

11.1 playnik erhebt, verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten ihrer Nutzer ausschließlich für die Vertragsdurchführung und -abwicklung, einschließlich der Abrechnung. Soweit zur Ermittlung von Entgelten und zur Abrechnung erforderlich, darf playnik Abrechnungsdaten von Nutzern an andere Diensteanbieter und Dritte übermitteln.

11.2 Auf den playnik-Webseiten werden Cookies verwendet, mit denen die Nutzer während der Dauer des Besuchs der Webseiten identifiziert werden können. Nach dem Log-Out des Nutzers verfällt das Cookie automatisch.

11.3 playnik ist berechtigt, für Zwecke der Werbung, der Marktforschung und der bedarfsgerechten Gestaltung ihrer playnik-Webseiten Nutzungsprofile unter Verwendung von Pseudonymen zu erstellen. Der Nutzer hat das Recht, dieser Verarbeitung und Verwertung seiner Daten jederzeit zu widersprechen.

11.4 playnik ist verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes.

12. Schlussbestimmungen

12.1 Nebenabreden bestehen nicht. Sämtliche Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

12.2 playnik ist berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Änderungen werden durch Veröffentlichung auf den playnik-Webseiten bekannt gegeben. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen ab Bekanntgabe und Kenntnisnahmemöglichkeit schriftlich gegenüber playnik oder nutzt er die Spiele, Services oder Features auf den playnik-Webseiten weiterhin, gelten die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als angenommen. playnik wird in der Bekanntgabe der Änderungen auf die Möglichkeiten des Widerspruchs, die Frist und die Rechtsfolgen, insbesondere eines unterbliebenen Widerspruchs, hinweisen. Im Falle des fristgemäßen Widerspruchs sind beide Seiten zur ordentlichen Kündigung des Vertrages mit einer Frist von einem Monat berechtigt. Bis zur Vertragsbeendigung gelten die bisher geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen fort.

12.3 playnik kommuniziert mit dem Nutzer in aller Regel per E-Mail; sie ist gleichwohl berechtigt, dem Nutzer Erklärungen auch per Fax oder Brief an die Adressen zu übermitteln, die der Nutzer als akt\nelle Daten in seiner Registrierung angegeben hat.

12.4 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.

12.5 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, eine unwirksame Bestimmung durch eine solche wirksame Bestimmung zu ersetzen, die in ihrem Regelungsgehalt dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt im Fall von Vertragslücken.